Lade Veranstaltungen

Städtepartnerschaften jenseits und diesseits der Deutsch-Niederländischen Grenze

Der Pressedienst der Stadt Bocholt berichtet:

Am Donnerstag, den 15. Februar, laden VHS, Gemeente Aalten und EUROPE DIRECT Bocholt interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem deutsch-niederländischen Diskussionsabend nach Dinxperlo ein.

Dieses Mal geht es um Städtepartnerschaften diesseits und jenseits der Grenze. Referentinnen sind Petra Taubach und Hildegard Schröer-Martini. Karl Eller moderiert die Veranstaltung.

Anmeldungen nimmt die VHS Bocholt entgegen. Um Anmeldung wird gebeten unter www.vhs-bocholt.de oder im Weiterbildungszentrum am Stenerner Weg unter der Telefonnummer +49 2871 953 7697.

Der Eintritt ist frei.

Niederländische Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich.

Namensänderung
Die Veranstalter haben der Veranstaltungsreihe einen neuen Namen gegeben. Der “Deutsch-Niederländische Stammtisch” heißt ab 2024 “Deutsch-Niederländische Grenzgespräche”, um die Exklusivität aus dem Namen zu streichen und das Format offener zu gestalten.

Explizit sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Jeder spricht in seiner eigenen Sprache, so dass Niederländisch-Kenntnisse keine Voraussetzung sind, um die Veranstaltungen besuchen zu können.

Thema Städtepartnerschaften
Zum Auftakt in 2024 werden Städtepartnerschaften in Deutschland und den Niederlanden das Thema des Abends sein. Petra Taubach und Hildegard Schröer-Martini tragen ihre reichen Erfahrungen zu diesem Thema mit den Teilnehmenden und stehen für Fragen und für eine Diskussion gern zur Verfügung.

Weitere Themen im ersten Halbjahr 2024
Es besteht die Möglichkeit, sich einmalig für die Veranstaltung anzumelden oder sich bei der VHS in die Adressliste aufnehmen zu lassen, damit man keinen Termin verpasst. Das Thema Städtepartnerschaften hatten sich die Teilnehmenden der Grenzgespräche im letzten Jahr gewünscht.

Bis zum Sommer gibt es drei weitere Termine der Deutsch-Niederländischen Grenzgespräche:

19. März: Besuch des Krematoriums in Aalten und Gespräch über Sterbehilfe in Deutschland und den Niederlanden

16. April: Vortrag und Diskussion zu Wahlsystemen in Deutschland und den Niederlanden im Vorfeld der Europawahl

23 Mai: Besuch des Weinguts “De Hennepe” in Aalten mit Verkostung

Die Veranstaltungen werden gemeinsam von der VHS Bocholt, dem EUROPE DIRECT Bocholt und der niederländischen Gemeinde Aalten angeboten.

Über das EUROPE DIRECT Bocholt

Das EUROPE DIRECT Bocholt gehört zum Büro des Bürgermeisters der Stadt Bocholt und ist die lokale Anlaufstelle für Fragen rund um die Europäische Union. Es hat die Aufgabe, den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort Informationen, Rat, Hilfe und Antworten auf Fragen zu Europa zu geben. Darüber hinaus ist es Ziel des EUROPE DIRECT Bocholt, europäisches Engagement zu fördern und über aktuelle europapolitische Geschehnisse zu informieren.

Pressekontakt:  Europe Direct Bocholt
Sonja Wießmeier

T +49 2871 953 1287
sonja.wiessmeier@bocholt.de

FotoCopyright: GBA
Go to Top