Dinxperwick Swingt – Ein Rückblick auf das erste Musikfestival am 24. August 2018

/Dinxperwick Swingt – Ein Rückblick auf das erste Musikfestival am 24. August 2018

Dinxperwick Swingt – Ein Rückblick auf das erste Musikfestival am 24. August 2018

Die Idee zu „Dinxperwick swingt“ entstand im Vorstand der Bürgerinitiative Dinxperwick e.V. aufgrund von Erzählungen über eine Veranstaltung in Hamminkeln-Ringenberg, wo Besucher zwischen unterschiedlichen Veranstaltungsorten hin- und hergehen und unterschiedliche Arten von Musik genießen konnten – das Ganze nach dem Motto „Aus dem Dorf für das Dorf“. Diese Ausgangsidee – angeregt auch durch Veranstaltungen wie „Bands in Town“ in Bocholt, Borken etc. – diente dazu, in Dinxperwick gastronomische Betriebe und öffentliche Veranstaltungsorte (Kirchen, Kulturhus, Bültenhaus, Grenzlandmuseum usw.) unbedingt miteinzubeziehen. Es sollte eine gute Mischung zustande kommen aus beschaulicher, ernster Musik (z.B. in den Kirchen) und natürlich unterhaltsamer Musik auf öffentlichen Plätzen und Kneipen – ergänzt durch die Möglichkeit, dabei etwas essen oder trinken zu können.

Nach den Rückmeldungen von Teilnehmern und Besuchern kann heute festgestellt werden, dass es gelungen ist, einen attraktiven Abend für das Doppel-Dorf Dinxperlo und Suderwick (Dinxperwick) sowie für Gäste aus nah und fern zu gestalten, mit einem breiten Angebot an Musik für Jung und Alt. Es nahmen 4 gastronomische Betriebe teil, die dabei eigene Akzente gesetzt haben, außerdem drei Kirchen und das Kulturhus. Außerdem waren die beiden Ortskerne – Prins Claus Plein in Dinxperlo und der Suderwicker Dorfplatz – miteinbezogen. Alle musikalischen Angebote waren kostenlos zu genießen – also ohne Eintrittsgelder.

Die Organisation einer nichtkommerziellen Veranstaltung war anstrengend und herausfordernd, wurde aber durch die Unterstützung der beiden Kommunen Aalten und Bocholt sowie der EUREGIO, deren 60. Geburtstag wir am 24. 08. 2018 in Dinxperwick gefeiert haben, möglich gemacht. Genauso wichtig waren die Beiträge der vielen Firmen-Sponsoren, um die sich vor allem Thomas Venhorst als „der“ KRAKE-Moderator gekümmert hat.

Die lokale Presse wie BBV, Bocholter Report sowie Dinxpers Nieuws und De Band arbeiteten fleißig mit und berichteten mehrmals (auch als Rückblick) über das erste Dinxperwick Swingt Musik-Event. Das BBV schickte sogar Michael Stukowski als Kulturjournalisten zum Musikfestival. Die Überschrift seines Artikels vom 27. 08. 2018 im BBV gibt sein Fazit bündig wieder: „Musikevent mit gelungener Premiere“. Stukowski hat sich an fast allen Spielorten umgehört und war insgesamt von dem musikalischen Angebot begeistert.

Schon am Nachmittag ging es im Restaurant ’t Welink los, wo der exzellente Saxonfonist Hendrik die Besucher begeisterte und wo später am Abend die niederländische Coverband mit energiegeladenen Rock ’n’ Roll zu hören war. Die Eröffnung wurde durch die 30 Harmonikaspieler der Pluckermuzikanten perfekt eingeleitet. Bevor es weiter ging mit dem großartigen Shanty Chor der Marine Kameraden Bocholt, der alle zum Mitsingen animierte, wurde Dinxperwick Swingt durch Anton Stapelkamp, Bürgermeister von Aalten, Hanni Kammler, Stellvertretende Bürgermeisterin von Bocholt, und von Tom Lamers, dem Stellvertretenen Geschäftsführer der EUREGIO, offiziell eröffnet.

Die Band Six ’n One Beats mit 9 junge Musikern aus Bocholt und Isselburg spielten dynamischen Rockklassiker und leiteten so das Musikfestival auf dem Suderwicker Dorfplatz ein. Ihnen folgte die rockige Band Foreign Affairs mit selbst komponierter und höchst dynamischer Pop- und Rock-Musik. Als „fahrende“ Musiker waren die Mitglieder des Suderwicker Blechbläserensembles Posaunenchor unterwegs – sie besuchten gleich drei Kirchen in den sie die Zuhörer begeisterten: Dorpskerk, St. Michaelskirche und Ev.-ref. Kirche Suderwick. Für den erkrankten Organisten Harrie Sheffer sprang Philipp Hövelmann ein, der ein virtuoses 45-minütiges Orgelkonzert präsentierte. Im Kulturhus swingten die Besucher zur Musik von der Beatlefabriek. Die Post ging im Old Dutch mit der Bocholter Band Braingate ab: Hier saß niemand still! Und im Café LEF im Zentrum von Dinxperlo, wo DJ Lady Virea die Musik auflegte, tummelten sich am späten Abend noch mehr als 200 Gäste drinnen und draußen.

Ein guter Grund, um mit Dinxperwick Swingt weiter zu machen. Über eine mögliche Neuauflage wird das Orga-Team von „Dinxperwick Swingt“ demnächst sprechen und einen Beschluss nehmen – wieder ganz im Geiste von KRAKE: Durch und mit der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit von Freiwilligen, Ehrenamtlichen und Professionellen aus Suderwick und Dinxper!o.

2018-09-25T18:59:47+02:00September 25th, 2018|